Wasseraktivierung

Wasseraktivierung durch Bewegung

Der Wasserfachmann Viktor Schauberger beobachtete in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts die Fähigkeit des Wassers zur Selbstreinigung und Aktivierung durch vielfache rhythmische Bewegung. Aus dieser Erkenntnis leitete er geniale Erfindungen ab. Auch wenn seine Forschungsergebnisse nicht wissenschaftlich belegt sind, stellten Sie für uns das Leitbild bei der Entwicklung unserer 3Quellen-Technik dar. Das Bild eines Bergbachs mit seinen tosenden Strudeln kann die Grundlage des „bewegten Wassers“ in der Natur verdeutlichen. In unserem 3Quellen-Gerät erzeugen wir im Wasser mittels der eingebauten keramischen Formsteine Strömungswirbel, sog. Vortex.

Wasseraktivierung durch Mineralien & Oberflächenkontakt

Kristalle, Edelsteine, Quarze, Feldspatgestein und Granit haben eine große Zahl von Wissenschaftlern beschäftigt. Diese Mineralien sollen Informationsgeber zur Wasseraktivierung sein. Darauf weist auch die Homöopathie hin. Die genaue Wirkweise ist bis dato noch nicht bestätigt. Wissenschaftlich nachgewiesen ist jedoch, dass Wasser bei Kontakt mit silikatischen Oberflächen seine Ladungseigenschaften ändert (siehe „Wissenswertes“). Deshalb stellen wir die keramischen Formsteine aus CeraAktiv® Keramik her. Diese Keramik gibt es nur bei uns, sie wurde von uns entwickelt und ist für uns geschützt. CeraAktiv® besteht aus speziellen wasserunlöslichen Mineralien und Silikaten.

Wasseraktivierung durch EM-Keramik

Der japanische Wissenschaftler Prof. Dr. Teruo Higa veröffentlichte 1982 erstmalig seine Überlegungen zum Einsatz von effektiven Mikroorganismen (EM) zur Wasseraktivierung. Unter diesem Begriff fasst er bestimmte Hefe- und Milchsäurekulturen zusammen. Wird keramischer Ton mit EM angereichert, verändert sich seine Formbarkeit. Es sollen sich wasseraktivierende Mikrostrukturen ausbilden, die nach dem Brand verfestigt sind. Trotz ausstehender wissenschaftlicher Beweise, wird EM-Technologie bspw. in der naturnahen Land- und Teichwirtschaft eingesetzt. Bei der Herstellung unserer Formsteine aus CeraAktiv® Keramik verwenden wir EM um aus dem Mineraliengemisch die gewünschten Oberflächen und Strukturen erzeugen zu können.